"Es war nur Gott, der durch mich agierte." Busfahrerin rettet Kind mit Münze im Hals und betrachtet sich nicht als Heldin

Inspiration

August 6, 2018 11:34 By Fabiosa

Eine Person, die ein Kind rettet und sich selbst nicht als Heldin betrachtet, kann zweifellos als eine bezeichnet werden. Zum Glück lebt ein Held in jedem von uns - wir müssen ihn nur in der Not herauslassen. Ginger Maxville, Busfahrerin aus Oklahoma, hat genau das in einer lebensbedrohenden Situation gemacht.

ABC News / YouTube

Die Technik, die jemandes Leben retten kann

Ginger Maxville sagt, es ist ihre Aufgabe, die Sicherheit der Kinder zu bewahren. Sie fuhr einen Schulbus, als plötzlich eines der Kinder eine Münze verschluckte und zu würgen begann. Zuerst dachte die Frau, der 5-Jährige wollte sie bloß ärgern. Die Situation geriet jedoch schnell außer Kontrolle, als der Junge rot wurde und dabei weinte und keuchte. Ginger fuhr sofort den Bus rechts ran und eilte dem Jungen zur Hilfe.

Christopher Boswell / Shutterstock.com

Aus dem Überwachungsvideo können wir erkennen, wie Maxville das Kind packte und das Heimlich-Manöver, auch bekannt als Bauchschub, durchführte. Es war das erste Mal seit 17 Jahren, dass sie dieses Verfahren einsetzte. Maxville erinnert sich an den Vorfall:

Ich war bloß überrascht, dass das wirklich passiert und ich dachte mir, jetzt muss ich schauen, ob ich gut aufgepasst habe, als ich trainiert wurde. "Es hat sich gelohnt!

ABC News / YouTube

Sie findet auch, dass es nur ein Teil ihrer Arbeit ist, das Leben der Kinder zu erhalten:

Es war einfach Gott, der durch mich agierte, aber ich bin nur froh, dass wir es geschafft haben.

Erste Hilfe, wenn jemand erstickt

Die Prozedur, die Maxville an dem Kind durchführte, wird als Abdominalschub bezeichnet. Diese Technik kann genutzt werden, wenn jemand erstickt und bei Bewusstsein ist. Es wird nicht für Kinder unter 1 Jahr empfohlen. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um der Person beim Befreien der Atemwege zu helfen:

  1. Positionieren Sie sich hinter der Person und legen Sie Ihre Hände um ihre Taille.
  2. Legen Sie Ihre Faust mit dem Daumen direkt unter dem Brustkorb und über dem Bauchnabel.
  3. Führen Sie schnelle Aufwärts- und Abwärtsbewegungen mit der Faust aus.
  4. Wiederholen Sie den Vorgang mehrmals bis das Objekt entfernt wird.


Wichtiger Hinweis: Wenn die Person stark hustet oder sprechen kann, sollten Sie keine abdominalen Stöße durchführen, da das Objekt bereits an den Stimmbändern vorbeigegangen ist und das Verfahren es noch weiter schieben kann. Rufen Sie in diesem Fall so schnell wie möglich den Notruf an.

pixelaway / Shutterstock.com

Wenn die Person ohnmächtig wird, sollten Sie eine Wiederbelebung durchführen.


Dieser Artikel dient ausschließlich zu Informationszwecken. Führen Sie keine Selbstdiagnose oder Selbstmedikation durch und konsultieren Sie in jedem Fall einen zertifizierten Arzt, bevor Sie die in diesem Artikel enthaltenen Informationen verwenden. Die Redaktion garantiert keine Ergebnisse und übernimmt keinerlei Verantwortung für Schäden, die sich aus der Verwendung der in diesem Artikel bereitgestellten Informationen ergeben können.