PROMIS

Warum hat der britische Sänger Seal Narben im Gesicht? Er verriet die wahren Hintergründe

August 13, 2018 15:16

Warum hat Seal Narben im Gesicht?

Der englische Sänger Seal ist vor allem für seinen Hit "Kiss from a Rose" und seine Ehe mit dem deutschen Model Heidi Klum bekannt. Er ist auch für seine einzigartige Erscheinung bekannt, nämlich die tiefen Narben auf seinem Gesicht.

gettyimages

Wie hat Seal diese Narben überhaupt bekommen? Es gab eine Menge Gerüchte um diese Sache. Einige wilde Vermutungen beinhalten einen Messerkampf, einen Autounfall oder einen Wolfsbiss. Aber sie könnten nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein: Seal hat diskoiden Lupus Erythematodes (DLE), eine entzündliche Autoimmunerkrankung, die die Haut befällt.

gettyimages

Der Sänger wurde Anfang 20 mit DLE diagnostiziert. Er hat eine lokalisierte Form der Erkrankung, die normalerweise die Haut über dem Nacken befällt. Dank der rechtzeitigen Diagnose kann Seal seinen DLE unter Kontrolle halten. Als er anlässlich des 70. Jahrestages des NHS eine Charity-Single mit anderen Künstlern aufnahm, nahm Seal sich einen Moment Zeit, um das Gesundheitssystem seines Landes zu loben. Er sagte Metro:

"Ich bin mit diesem Gesundheitssystem aufgewachsen und es war besonders hilfreich für mich, als ich 21 war und ich Lupus entwickelte. Und wenn es für unser Land kein nationales Gesundheitssystem gegeben hätte, hätten wir es nicht rechtzeitig feststellen können und wer weiß, was passiert wäre."

gettyimages

Ein paar kurze Fakten über Diskoiden Lupus Erythematodes

Der Diskoide Lupus Erythematodes ist eine Form des Lupus, der die Haut befällt. Menschen, die diese Krankheit haben, entwickeln entzündete, schuppige Flecken auf der Haut, die Narbenbildungen, Haarausfall und Pigmentveränderungen verursachen können. Diese Flecken erscheinen normalerweise auf dem Gesicht und der Kopfhaut, aber manchmal können sie auf anderen Körperteilen vorkommen.

bleakstar / Shutterstock.com

Faktoren, die das Risiko der Entwicklung von DLE erhöhen können, sind genetische Veranlagung, Rauchen, Sonnenexposition und eine dunkle Hautfarbe.

Die Krankheit kommt häufiger bei Frauen als bei Männern vor. Es wird geschätzt, dass 20 bis 40 Menschen unter 100.000 davon betroffen sind.

DLE ist eine lebenslange Krankheit, aber sie kann mit oralen und topischen Medikamenten und Maßnahmen zur Verhinderung von Schüben, wie dem Tragen von Sonnencreme und dem Aufhören mit dem Rauchen in Schach gehalten werden.

Quelle: FindATopDoc, Metro News, DermNet New Zealand


Dieser Artikel dient ausschließlich zu Informationszwecken. Führen Sie keine Selbstdiagnose oder Selbstmedikation durch und konsultieren Sie in jedem Fall einen zertifizierten Arzt, bevor Sie die in diesem Artikel enthaltenen Informationen verwenden. Die Redaktion garantiert keine Ergebnisse und übernimmt keinerlei Verantwortung für Schäden, die sich aus der Verwendung der in diesem Artikel bereitgestellten Informationen ergeben können.