PROMINENTEN-NACHRICHTEN

Die Queen entschied, dass niemand den Royal Family Dokumentarfilm sehen sollte, den Prinzessin Anne so sehr hasste. Warum?

October 10, 2018 11:17

Es gibt zahlreiche Dokumentationen, die der britischen Königsfamilie gewidmet sind. Aber wusstest du, dass es eine gibt, die die Königin niemanden sehen lassen will?

gettyimages

Laut dem Express, wurden die Royals in den späten 1960er Jahren ein ganzes Jahr lang aufgenommen, und der Film mit dem Titel Royal Family wurde auf BBC produziert und ausgestrahlt. 37 Millionen Menschen hatten das Glück, ihn zu sehen.

gettyimages

Weiterlesen: Sag Cheese! Königliche Familienmitglieder verletzten das Protokoll und posierten für Selfies!

Einige waren jedoch enttäuscht, als sie intime Details von Elizabeth II. kennenlernten, die heute als ziemlich trivial angesehen werden würden. Zum Beispiel waren einige Zuschauer überrascht, als die Königin Essen in Tupperware-Behältern aufbewahrte.

gettyimages

Außerdem hasste Prinzessin Anne den Film und verriet, dass sie die Idee überhaupt nicht mochte. Als königliches Kind bekam sie viel Aufmerksamkeit in den Medien, wovon die Prinzessin nicht noch mehr wollte.

gettyimages

Die Königin erkannte, dass es zu gefährlich war, zu normal zu sein, daher befahl sie BBC, die kontroverse Dokumentation nicht mehr zu zeigen. Aber Sie können immer noch kurze Clips davon finden. Im Jahr 2011 wurden Teile des Films in einem anderen BBC-Dokumentarfilm, The Duke, eingeschlossen.

Was den ganzen Film betrifft, ist es höchst unwahrscheinlich, dass er je wieder ausgestrahlt wird, obwohl diejenigen, die Fans der königlichen Familie sind, definitiv mehr Einblick in das Leben der Royals erhalten möchten.

Weiterlesen: Einmal zwang Prinz Charles die Queen dazu, ihren Privatsekretär loszuwerden, woraufhin sie widerwillig zustimmte