PSYCHOLOGIE

Das Rezept für einen tollen Lavendel-Haferflocken-Wannentee

October 25, 2017 17:33

Ein toller Weg, um zu entspannen ist, wenn man ein heißes Bad mit einer schönen Tasse Tee nimmt. Doch noch besser wäre, wenn man diese beiden Freuden miteinander verbindet! Wie das möglich ist, fragst du dich?

Wir haben das perfekte Rezept für einen tollen Lavendel-Haferflocken-Wannentee! Doch zunächst solltest du dir mehr über die Vorteile eines entspannenden Bades in diesem Video ansehen.

Barmalini / Shutterstock.com

Folgendes wirst du brauchen:

180 Gramm Bittersalz für die Muskelentspannung und zur Hemmung von Entzündungen.

85 Gramm Haferflocken, welche die Haut erweichen werden.

2 Esslöffel getrockneter Lavendel zur Entspannung.

20 Tropfen ätherisches Lavendelöl.

2 Einwegbehälter Kaffeefilter.

Zudem brauchst du Baumholzzwirn, eine Schüssel und einen Löffel.

Natalya Bozadzhy / Shutterstock.com

1. Schütte das Bittersalz in die Schüssel und füge ungefähr 20 Tropfen ätherisches Lavendelöl hinzu und vermische es gründlich. Passe auf, dass keine Klumpen entstehen.

2. Füge die getrocknete Lavendel und die Haferflocken dem Salz hinzu und vermische es gut. Nimm die Kaffeefilter und fülle sie jeweils zur Hälfte mit dem Gemisch.

3. Verbinde die Filter mit Baumholzzwirn. Das kannst du auch mit einer Nähmaschine machen, wenn du eine besitzt. Das wäre eine besonders gute Idee, wenn du den Wannentee als Geschenk hergeben möchtest.

Wenn du keine Kaffeefilter verwenden möchtest, erfüllt auch jedes Kleidungsstück, das zu einem Bündel zusammengebunden ist oder sogar eine Socke den Job!

Kotkot32 / Shutterstock.com

Lege den Teebeutel in kochendes Wasser und lasse ihn für 5 Minuten ziehen, um das beste Resultat zu haben. Schütte den Tee und den Beutel in die Badewanne und genieße dein entspannendes und aufweichendes Bad im Lavendelduft!

Quelle: Diynetwork

 


Dieser Artikel dient rein informativen Zwecken. Bevor einige dieser Informationen angewandt werden, sollte ein zertifizierter Experte zurate gezogen werden. Das Befolgen dieser Informationen kann gesundheitsschädlich sein. Die Redaktionsleitung verbürgt sich für keinerlei Ergebnisse und trägt keinerlei Verantwortung für Schäden und andere Konsequenzen, die sich aus dem Befolgen der obigen Informationen ergeben.