Er wurde bei der Geburt entführt und an seine Eltern zurückgegeben, aber 55 Jahre später entdeckte er, dass es die falsche Familie war

Familie und Kinder

February 28, 2019 14:03 By Fabiosa

Im Alter von 10 Jahren fand Paul Fronczak im Haus seiner Eltern eine alte Zeitung aus den ersten Tagen seines Lebens und entdeckte so überraschende Neuigkeiten: Er war nur wenige Stunden nach seiner Geburt entführt worden.

Seine Neugier hatte im Laufe der Jahre zugenommen, und er beschloss, seine Entführung selbst zu untersuchen. Er konnte sich kaum vorstellen, dass seine Durchsuchungen ihn zu einer noch unglaublicheren Wahrheit führen würden.

Weiterlesen: Vater nahm ein Foto seiner Tochter auf und schuf ein Rätsel, das seit 1964 nicht gelöst wurde

Das Leben schreibt eben die besten Geschichten.

Im April 1964 hießen Dora und Chester Fronczak einen lang erwarteten Sohn willkommen. Am nächsten Tag bat eine Krankenschwester die Mutter, ein paar medizinische Studien an dem Kind durchzuführen, aber es stellte sich heraus, dass es nur eine Betrügerin war, die es entführt hatte. 175.000 Postangestellte und 200 Polizisten durchsuchten hunderte Häuser, ohne den geringsten Hinweis auf den Standort des Babys gefunden zu haben.

Zwei Jahre später wurde er schließlich in einem Einkaufszentrum in Newark in New Jersey ausgesetzt gefunden und an die Familie Fronczak zurückgegeben.

Jahre vergingen, Paul Fronczak wuchs in seinem Zuhause zu einem gesunden und starken Mann auf. Auf seltsame Weise fühlte er sich jedoch nicht als Teil seiner Familie. Deshalb entschied er sich, seine Geschichte tiefer zu untersuchen.

Weiterlesen: Diese 10 Archäologische Funde Beweisen Dass Die Welt In Der Wir Leben Immer Noch Ein Großes Rätsel Ist

Es gelang ihm, Dora und Chester zu überzeugen, einen DNA-Test durchzuführen, eine Analyse, die zum Zeitpunkt seiner Entführung noch nicht existierte, und stellte fest, dass er keinerlei genetische Ähnlichkeit mit ihnen hatte.

Mit Hilfe verschiedener Privatdetektive entdeckte er, dass sein Name Jack Rosenthal war und er sechs Monate älter war, als er dachte. Seine leiblichen Eltern waren eine Alkoholikerin und ein sehr gestörter Kriegsveteran gewesen, der ihn bei seiner Zwillingsschwester im Einkaufszentrum, in dem er gefunden wurde, fahrlässig hinterlassen hatte.

Von da an entschied sich der Mann für eine neue Lebensmission: Er war nicht daran interessiert, seine Eltern zu finden, aber er würde sich nicht ruhen, bis er den leiblichen Sohn von Dora und Chester und seine Zwillingsschwester gefunden hatte, die er irgendwo auf der Welt hat.

Es ist unglaublich, wie Intuition den Mann dazu gebracht hat, diese überraschende Wahrheit herauszufinden. Wir hoffen nur, dass er seine leibliche Schwester und den Sohn seiner Adoptiveltern finden kann. Hoffentlich wird seine Mission dem komplizierten und grausamen Mysterium endlich ein Ende setzen.

Weiterlesen: Diese Babys Sind Zwillinge, Sie Haben Aber Eine Mutter Und Zwei Väter! Was Für Ein Rätsel!