Haustiere und Menschen haben diese fünf Krankheiten gemeinsam auf die wir achten sollten

Panorama

September 5, 2017 10:00 By Fabiosa

Es gibt einige Symptome von Krankheiten, die Menschen und Haustiere gemeinsam haben. Zum Beispiel plötzlicher Gewichtsverlust oder Appetitlosigkeit.

Diese Symptome können ein Indikator dafür sein, dass unsere Haustiere an einer Krankheit leiden, die wir auch haben.

1. Diabetes

Genauso wie die Krankheit eher bei Menschen verbreitet ist, hält Dr. Stijn Niessen, Tierarzt des Royal College of Veterinarians im Vereinigten Königreich, daran fest, dass die gleiche Tendenz bei Katzen und Hunden verzeichnet werden kann.

Wenn Katzen und Hunde an Diabetes leiden, zeigen sie Symptome, wie zum Beispiel ein ständiges Durstgefühl, häufiger Drang zum Urinieren und Gewichtsverlust. Diese Symptome sind genau die Gleichen wie bei Menschen.

VP Photo Studio / Shutterstock.com

2. Schilddrüsenprobleme

Katzen leiden eher an einer Schilddrüsenüberfunktion und es macht sich mit hektischer Aktivität und Gewichtsverlust so bemerkbar wie bei Menschen. Bei Hunden hingegen ist es wahrscheinlicher, dass sie an einer Unterfunktion leiden - das gegenteilige Problem mit ähnlichen Symptomen wie bei Menschen.

Im Falle unserer Haustiere wird die Heilung dieser Krankheit genauso behandelt wie bei Menschen: Ersatz des Schilddrüsenhormons.

Lucky Business / Shutterstock.com

3. Lungenhochdruck

Diese Krankheit tritt häufiger bei Hunden als bei Katzen auf. Um den Atemmangel oder einen plötzlichen Kollaps abzuschwächen, verabreichen Tierärzte oft Viagra. Das Ziel ist es, den Bluthochdruck in den Lungen zu reduzieren.

Roger costa morera / Shutterstock.com

4. Felines Immundefizienz-Virus

Diese Krankheit greift das Immunsystem der Katzen an. Auf diesem Gebiet kommt es dem HIV Virus bei Menschen sehr ähnlich.

Unter den Symptomen bei Katzen zählen hohes Fieber und Fellausfall sowie Appetitlosigkeit.

JJ_SNIPER / Shutterstock.com

5. Epilepsie

Zwar können Katzen auch an dieser Krankheit leiden, doch es tritt häufiger bei Hunden auf. Sie ist durch wiederholte, intensive Krämpfe geprägt, bei denen es schwierig ist, sie rechtzeitig festzustellen.

Javier Brosch / Shutterstock.com

Quelle: 4patas.com.co