PANORAMA

Schamlose Mutter lebt von etwa 80.000 € Kindergeld im Jahr, dass sie für ihre 13 Kinder einkassiert

October 7, 2019 14:24

Für hart arbeitende Menschen ist es in der Regel schmerzhaft, wenn sie feststellen, dass Menschen ohne Behinderung von staatlichen Hilfen und Leistungen leben. Eine Mutter von 13 Kindern ist eine solche träge Person.

This Morning / YouTube

Cheryl Prudhams wurde schon mit 17 schwanger

Wir stellen vor, Cheryl Prudham, die Frau, die ihr Leben mit Hilfe staatlicher Leistungen finanziert, die ihr aufgrund ihrer 13 Kinder bereitgestellt werden. Die dreizehnfache Mutter hat mit 17 ihr erstes Kind bekommen und kann seitdem nicht aufhören.

Sie hatte ihren ersten Sohn im Jahr 2000 und zog dann mit einem ihrer Ex-Freunde zusammen, aus welcher Beziehung ihr zweiter Sohn und ihre erste Tochter stammen. Danach hatte sie drei ungeplante Schwangerschaften, wodurch sie Mutter von insgesamt sechs Kindern wurde.

This Morning / YouTube

Im März 2009 lernte sie ihren Ex-Ehemann, Rob, kennen und gemeinsam verdoppelten sie die Anzahl der Kinder, die sie bereits hatte, was sie auf insgesamt 12 Kinder brachte.

Berichten zufolge verlangte Cheryl, dass ihr zwölftes Kind durch einen Kaiserschnitt zur Welt kommt, da sie bereits genug Male in ihrem Leben gepresst hatte. Im Gegensatz zu dem vom NHS finanzierten natürlichen Geburtsverfahren, das 1.130 Euro kostete, gab Cheryl 3.400 Euro aus, um ihr zwölftes Kind zur Welt zu bringen.

Nachdem sie sich wegen einer Affäre von ihrem Ehemann, Rob, scheiden gelassen hatte, suchte Cheryl nach Samenspendern, um ihr 13. Kind zu bekommen.

This Morning / YouTube

"Ich bin süchtig nach Babys"

Cheryl verdiente mit ihren 12 Kindern ein jährliches Leistungseinkommen von 45.000 Euro. Wenn noch ein weiteres Kind dazu kommen sollte, würde auch die Summe zunehmen.

Sie arbeitet 16 Stunden pro Woche als Putzfrau, nicht weil sie der Meinung ist, dass sie arbeiten müsste, sondern weil sie versucht, der Obergrenze von 30.000 Euro pro Jahr auszuweichen. Auf diese Weise kann sie mehr Geld verdienen, indem sie Steuergutschriften einfordert.

This Morning / YouTube

Während eines Interview bei This Morning verriet Cheryl, dass sie sich überhaupt nicht schlecht fühle, dass sie das ganze Geld genießt, ohne es wirklich verdient zu haben, weil nicht sie die Regeln verfasst. Cheryl hat sich auch nicht dafür entschuldigt, dass sie so viele Kinder hat, da sie behauptet:

Ich bin süchtig nach Babys.

Cheryl wurde viele Male dabei fotografiert, wie sie extravagante Designer-Klamotten und teures Spielzeug für ihre Kinder kauft. Sie unternehmen teure Reisen und sie gab einmal zu, dass sie sich unters Messer legen wolle.

Viele Menschen im Netz sind entsetzt von Cheryls Verhalten. Hier sind einige ihrer Kommentare:

@JulieSpeakman schrieb:

Wirklich behinderte Menschen verlieren ihre staatlichen Leistungen, nachdem sie untersucht werden, um dem Staat Geld zu sparen, und diese Geld verdienende Babymaschine profitiert vom System.

@MarkMacphersonJames kommentierte:

Das Kindergeld muss auf 2 Kinder begrenzt werden.

This Morning / YouTube

@TrishThomas schrieb:

Sie bekommen weitere Kinder, wenn sie zur Schule gehen, damit sie nicht arbeiten müssen. Sie benutzen Kinder als Geldmaschinen.

@VictoriaLee übte scharfe Kritik:

Ich denke, es ist so falsch, dass einigen behinderten Menschen die Hilfe verweigert wird, ältere Menschen kommen kaum über die Runden und einige Frauen bekommen einfach weiterhin Babys und kassieren ein. Leistungen sollten für Zeiten der Not und nicht die Wahl des Lebensstils dienen.

Doucefleur / Shutterstock.com

Es ist entsetzlich, dass Cheryl in keiner Weise das Gefühl verspürt, ein besseres Leben für sich und ihre Kinder aufbauen zu wollen. Welches Vermächtnis hinterlässt sie den Kindern und vor allem – welche Werte vermittelt sie ihnen? Kinder sollten kein Werkzeug sein, um Geld von der Regierung einkassieren zu können!