PSYCHOLOGIE

Mutter sagt ihrem hirntoten Sohn "Ich hoffe, dass du stirbst!' Jahre später erinnert er sich an jedes einzelne Wort

November 16, 2018 19:06

Ein Junge, der zehn Jahre lang in seinem eigenen Körper gefangen war, wurde endlich befreit, als eine Frau mit einem guten Herzen etwas in seinen Augen sah, was sie dazu brachte, daran zu glauben, dass er noch da war.

 

NBC News / YouTube

Martin Pistorius aus Südafrika war ein junger und gesunder Junge. Es gab nichts, was seine Eltern auf die Verzweiflung vorbereiten konnte, die sich eines Tages ereignete, als er von der Schule nach Hause kam und sich krank fühlte.

 

NBC News / YouTube

Martins Gesundheitszustand verschlechterte sich in den nächsten Tagen. Es war so, als wäre er nicht mehr da. Er war nicht mehr dazu in der Lage zu kommunizieren oder seinen Körper zu bewegen. Er konnte weder sprechen noch Emotionen zeigen. Die Ärzte hatten keine andere Wahl und mussten seinen besorgten Eltern mitteilen, dass ihr Sohn an einer neurodegenerativen Erkrankung litt.

 

NBC News / YouTube

Weiterlesen: "10 Jahre jünger": Nachdem sich Frau für ihren jüngeren Partner radikal verändert hatte, fand sie, dass sie zu gut für ihn sei

Ihre Diagnose ließ auf die Tatsache schließen, dass Martin hirntot war und die Welt um sich herum nicht mehr wahrnehmen konnte.

 

NBC News / YouTube

Zehn Jahre lang lebte der Junge in diesem Zustand. Er war zwar da, aber nicht richtig. Er war wie ein Geist. Jeder ignorierte ihn und er wurde während dieser Zeit sexuell, körperlich und verbal misshandelt. Alle glaubten, dass er hirntot war. Seine Mutter fühlte sich so hilflos, dass sie ihrem Sohn eines Tages sagte "Ich hoffe, dass du stirbst."

 

NBC News / YouTube

Dann lernte eines Tages die Körpertherapeutin Virna Van Der Walt den Jungen kennen. Sie sagte, dass sie ein Funkeln in seinen Augen gesehen hatte, das ihr sagte, dass er irgendwo noch am Leben wäre. Sie glaubte, dass Martin dazu in der Lage war, zu kommunizieren und dass er überhaupt nicht hirntot war.

 

NBC News / YouTube

Eine Reihe von Untersuchungen wurden durchgeführt, die zu dem Schluss kamen, dass Martin tatsächlich alles verstehen konnte, was in seiner Umgebung vor sich ging, auch wenn er nicht sprechen konnte.

 

NBC News / YouTube

Der nächste Schritt bestand darin, ihm beizubringen, wie man kommuniziert. Dies war kein leichtes Unterfangen, aber schließlich wurde der Geist des Jungen stärker. Er benutzt ein computergestütztes Gerät, um zu kommunizieren, er lernte zu fahren und er ging sogar auf das College.

Weiterlesen: 12 Jahre im Pseudo-Koma: Nachdem er die ganze Zeit über in seinem eigenen Körper gefangen war, beschrieb dieser Mann, wie es sich angefühlt hat

 

NBC News / YouTube

Als er gefragt wurde, wie er sich gefühlt habe, als sich seine Mutter gewünscht hat, dass er tot sei, hatte Martin nur unterstützende Worte für sie übrig.

Meine Mutter hatte oft das Gefühl, dass sie keine Mutter sei. Eines der schlimmsten Dinge war für mich, dass ich ihr nicht sagen konnte, dass sie eine tolle und wunderbare Mutter ist.

 

NBC News / YouTube

Er hat ebenfalls eine wichtige Botschaft der Liebe und Akzeptanz für uns.

Behandle jeden mit Güte, Würde, Mitleid und Respekt, egal ob du denkst, dass man dich versteht oder nicht.

Seine Lebensgeschichte hat ihm und vielen Menschen auf der ganzen Welt beigebracht, dass man niemals die Kraft der Gedanken unterschätzen sollte und man andere Menschen immer und überall mit Liebe behandeln sollte.

Weiterlesen: Durch das fahrlässige Verhalten eines Arztes behielt eine Frau eine riesige Narbe im Gesicht zurück. Eine Make-up-Künstlerin verwandelte sie in eine umwerfende Schönheit