PROMINENTEN-NACHRICHTEN

Es gibt einen Schmuck, den Meghan und Kate erst nach 18 Uhr tragen dürfen

September 27, 2018 12:34

Das Buch der königlichen Etikette besteht aus so vielen Seiten! Es gibt viele Einschränkungen und Dress-Code-"Must Haves", sodass man sich leicht verwirren kann. Frauen der königlichen Familie kennen diese Regeln jedoch auswendig!

gettyimages

Es ist erstaunlich, wie ordentlich und geschickt sie sind, ihre Looks den bestimmten Ereignissen entsprechend zu koordinieren. Kate Middleton hat den Status einer Royal Fashionista erreicht und demonstriert ihren makellosen Herzoginnen-Look. Meghan Markle, Neuling des königlichen Protokolls, taucht gerade in das neue königliche Leben ein. Sie hat jedoch gelernt, dass das Zeigen von zu viel Haut, nackten Beinen oder dunklem Nagellack in der Familie nicht erwünscht ist. Es gibt eine weitere Regel in Bezug auf Schmuck, die eine spezifische Zeit und den Anlass vorgibt, an denen dieser getragen werden darf.

gettyimages

Diademe sind ein sehr außergewöhnliches Stilmittel in der königlichen Garderobe. Laut The Sun, offenbarte Grant Harrold, der Royal Butler, dass die Frauen erst nach 18 Uhr Diademe tragen dürfen. Darüber hinaus ist die elegante Kopfbedeckung nur für verheiratete Frauen erlaubt.

gettyimages

Tiaras sind sicherlich keine legeren Schmuckstücke und sie sind nur für Grant-Veranstaltungen geeignet, eine davon ist die Hochzeit. Glamour sagt, dass Kate Middleton bisher nur 6 Mal eine Tiara getragen hat, seit sie den Bund mit Prinz William geknüpft hat. Für Meghan Markle war es nur ein einziges Mal, am Tag ihrer Hochzeit mit Prinz Harry.

gettyimages

Scheint, als ob dieser luxuriöse Schmuck allein schon dem Anlass mehr Bedeutung gibt. Die Königin verleiht großzügig die Diademe aus ihrer eigenen Sammlung an ihre lieben Schwiegerenkelinnen, da sowohl Catherine als auch Meghan am großen Tag ihre glamouröse Kopfbedeckung getragen haben.

Weiterlesen: 6 Gründe, warum Kate Middleton und Meghan Markle sich nicht ähnlich sind