TIPPS UND TRICKS

Brandschutzforschung: Schließe immer deine Schlafzimmertür, bevor du ins Bett gehst

November 19, 2018 18:42

Jeder von uns hat seine eigenen Rituale, bevor er ins Bett geht. Wir ziehen unseren Pyjama an, putzen uns die Zähne, informieren uns über die neuesten Nachrichten. Aber nur wenige Leute wissen, dass wir noch eine weitere Sache tun sollten, bevor wir einschlafen - die Schlafzimmertür schließen. Viele lassen sie offen, um ihre Kinder im Auge zu behalten oder Haustiere ein und aus gehen zu lassen. Allerdings ist eine geschlossene Schlafzimmertür manchmal eine Frage von Leben und Tod.

Vadim Ratnikov / Shutterstock.com

Laut dem UL Firefighter Safety Research Institut (FSRI), schlafen fast 60% der Menschen mit geöffneter Schlafzimmertür. Der Leiter der Organisation, Stephen Kerber, stellt fest, dass die Ausbreitung eines Feuers weitgehend davon abhängt, ob die Türen geschlossen sind oder nicht. Ein so kleines Detail kann wirklich Leben retten. Eine dicht verschlossene Tür kann die Ausbreitung der Flammen verlangsamen und die Menge an giftigem Rauch reduzieren, der in den Raum gelangt und ebenfalls tödlich ist. 

Weiterlesen: "Schlechter Haarschnitt rettete mein Leben": Ein 21-jähriger Mann entdeckte ein Warnzeichen, nachdem sein neuer Friseur seine Haare verunstaltet hatte

Sicherheitsmaßnahmen

Durch den häufigen Einsatz von Kunststoffen und anderen künstlichen Materialien in Häusern hat sich das Brandrisiko deutlich erhöht, und die Zeit, die man hat, um das Haus zu evakuieren, ist von 17 Minuten auf nur noch 3 Minuten gesunken. Daher kann niemand auf grundlegende Brandschutzempfehlungen verzichten.

  1. Versuche einen Rauchmelder in deinem Zuhause zu installieren. 
  2. Halte Streichhölzer und Feuerzeuge von Kindern fern. Es ist auch sehr wichtig, ihnen die grundlegenden Sicherheitsregeln zu erklären.
  3. Lass die Küche während des Kochens nicht unbeaufsichtigt, da sich die meisten Feuer in diesem Raum entzünden. 
  4. Sei immer vorsichtig, wenn du Kerzen benutzt. 
  5. Vergiss nicht, elektrische Geräte auszuschalten, wenn sie nicht in Gebrauch sind, und ignoriere es nicht, wenn sie nicht richtig funktionieren.

r.classen / Shutterstock.com

Die Hauptursachen von Bränden

Die meisten Brände entstehen gerade deshalb, weil sie auf den ersten Blick harmlos erscheinen.

  1. Kochen. Wie wir bereits erwähnt haben, entzünden sich die meisten Feuer in der Küche. Die Kombination aus Elektrogeräten, Gas, Feuer und brennbaren Materialien kann dir einen üblen Streich spielen.
  2. Heizgeräte. Kamine, Heizungen und Öfen sind ebenfalls häufige Ursachen für gefährliche Feuerausbrüche im Haus. Es ist wichtig, auftretende Störungen rechtzeitig zu beheben, Schornsteine gründlich zu reinigen und keine Gefahrstoffe und Flüssigkeiten in der Nähe aufzubewahren.
  3. Elektrogeräte. Es ist äußerst gefährlich, Drähte zu überlasten und zu beschädigen.
  4. Kerzen. Bewahre sie immer in speziellen Abdeckungen oder Kerzenständern auf, halte die Flamme immer weit entfernt von Vorhängen oder anderen brennbaren Gegenständen und vergiss nie, sie zu löschen.
  5. Entzündliche Flüssigkeiten. Benzin, Reinigungsmittel, Farben und Klebstoffe. Dämpfe können sich bei hohen Temperaturen oder durch kleine Funken statischer Elektrizität oder durch andere Quellen entzünden.
  6. Die Neugierde von Kindern. Leider entstehen viele Brände, weil Kinder mit Feuerquellen spielen. Deinen Kindern die Folgen solcher Handlungen zu erklären, ist von entscheidender Bedeutung.

Wie du sehen kannst, kann das Beherzigen dieser einfachen Regeln helfen, eine gefährliche Situation zu vermeiden oder sogar dein Leben retten. Sei vorbereitet: Treffe alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen!

Weiterlesen: Mutter teilt ein einfaches und effektives Rezept für ein Kräuterbad, um Verstopfungen bei Babys zu lindern, und sagt, es funktioniere wie geschmiert