PSYCHOLOGIE

Betrug und Lügen: Die untreusten weiblichen Sternzeichen

February 6, 2019 10:30

Die stereotype Meinung besagt, dass Männer häufiger fremdgehen und dies vielerlei begründen. Trotzdem ist auch die Untreue der Frauen kein unbekanntes Thema, und Astrologen glauben, dass Vertreter dieser 4 Sternzeichen am meisten dazu neigen.

Jozef Klopacka / Shutterstock.com

1. Widder

Widderfrauen können das Zentrum des Geschehens sein, da sie gerne im Rampenlicht stehen und bereit für drastische Veränderungen sind, um so noch mehr Aufmerksamkeit zu erregen. Vertreter dieses Zeichens betrachten Untreue nicht als Problem, sondern als neue Erfahrung. Trotzdem, wenn sie ihre Partner aufrichtig lieben, bleiben die Widderinnen immer treu.

Weiterlesen: 5 versteckte Zeichen, dass dich dein Mann betrügen könnte

Elnur / Shutterstock.com

Sie sind nicht die größten Romantiker und können ihre Gefühle nicht richtig ausdrücken. Das unbedachte Risiko ist jedoch trotzdem nichts für sie. Langeweile und Verzweiflung sind die zwei Hauptgründe, warum sie versuchen, sich durch eine Affäre "wiederzubeleben".

Roman Samborskyi / Shutterstock.com

2. Löwe

Charmante Löwinnen dominieren in Beziehungen, da sie Anerkennung und Bewunderung brauchen. Sie neigen nicht dazu, Partner für eine lange Zeit hinzuziehen. Wenn die Löwin beschließt, fremdzugehen, hat dies einen guten Grund.

pathdoc / Shutterstock.com

Zunächst einmal sind dies unbefriedigte Ambitionen oder mangelnde Zuneigung und Verehrung. Sie sehen Untreue nur als eine Möglichkeit, Aufmerksamkeit zu erregen. Das größte Problem ist hier der Mangel an Emotionen. Manchmal können Sie ihre Unzufriedenheit mit der Beziehung nicht verstehen, bis es zu spät ist.

fizkes / Shutterstock.com

3. Stier

Stierdamen glauben an die wahre Liebe. Sie verbergen die Untreue vor ihren Partnern nicht, sondern bemühen sich, die Beziehung aufrechtzuerhalten. Stierfrauen werden nie lange mit einer Person zusammen sein, die sie nicht lieben. Deshalb suchen sie nach Glück im Seitensprung. Durch die Untreue verspüren sie jedoch ein tiefes Schuldgefühl. Sie wollen andere genauso wenig verraten, wie sie auch selbst nicht verraten werden wollen.

Weiterlesen: Sensation im sozialen Netzwerk: Frau nimmt die beste Rache an ihrem betrügenden Ex-Mann

Axel Bueckert / Shutterstock.com

Das Eindringen in ihre Komfortzone ist ein weiterer Grund, warum Stierfrauen anderswo Glück suchen. Sie lieben den Frieden, schöne und teure Dinge sowie würdige Menschen. Das Leben mit eifersüchtigen Partnern, denen die Bequemlichkeit der Familie egal ist, ist nichts für sie.

ESB Professional / Shutterstock.com

4. Fische

Romantische Fische suchen oft nach unbekannter Leidenschaft. Sie leben in ihren Träumen und verlieren manchmal den Kontakt zur Realität, um einen potenziellen Partner zu idealisieren. Nach dem Eintauchen in eine neue Beziehung können sie die alten fortsetzen und die Untreue gut verbergen. Wenn das Geheimnis rauskommt, erweisen sich die Paare mit Fischen als Partner als die glücklichsten, sollte die Untreue vergeben werden.

View Apart / Shutterstock.com

Gleichzeitig kann schon die geringste Unsicherheit in den Partner Fische zum Fremdgehen verleiten. Sie brauchen eine Person, die in der Lage ist, ihre Denkweise zu verstehen und sie nicht zu tief in die fiktive Welt einzutauchen zu lassen.

VGstockstudio / Shutterstock.com

Die Untreue bei Frauen ist weder schlimmer noch besser als bei Männern. Alles in allem ist es schwer zu rechtfertigen und zu vergeben. Wir sind es gewohnt zu glauben, dass sich Frauen aufopfern und geduldiger sind, was bedeutet, dass Untreue für sie nicht typisch ist. Das ist jedoch nicht die ganze Wahrheit. Was denken Sie? Gibt es Vertreter dieser Zeichen unter den Menschen um Sie herum? Gehen sie so ruhig mit Untreue um, wie Astrologen glauben? Teilen Sie Ihre Gedanken in den Kommentaren mit.

Weiterlesen: Wie Frauen jedes Sternzeichens auf Betrug reagieren


Die Informationen in diesem Artikel dienen rein informativen Zwecken. Die Redaktionsleitung verbürgt sich für keinerlei Ergebnisse und empfiehlt nicht, dass sich die Leser vollständig auf die obigen Informationen verlassen.