PROMINENTEN-NACHRICHTEN

Die Dreifachmutter Kate Middleton ist sich nicht für alltägliche Haushaltspflichten zu schade

September 4, 2018 16:19

Jeder öffentliche Auftritt von Kate Middleton wird genau beobachtet. Die Menschen kritisieren ihr Outfit, ihre Frisur, ihr Make-up, ihr Verhalten und ihren Gesichtsausdruck. Zudem bemerkte die Öffentlichkeit vor Kurzem, dass die Hände der Herzogin oftmals mit Pflastern beklebt sind. Dies passt so gar nicht zu einem adligen Leben. Es scheint, als wäre das Leben der Reichen und Schönen frei von lästigen Haushaltspflichten. Aber ist das wirklich so?

gettyimages

Dieses "Accessoire" taucht meistens an derselben Stelle auf, nämlich auf ihrem Handrücken, in der Nähe ihrer Finger. So fällt das Pflaster auf, vor allem, wenn man genauer hinschaut.

gettyimages

gettyimages

Eine der unglaublichsten Vermutungen drehte sich um Kates Bulimie. In solchen Fällen verletzen Patienten oftmals ihre Finger mit ihren Zähnen. Zum Glück handelte es sich dabei jedoch nur um Gerüchte.

Weiterlesen: Kate Middleton teilt Erinnerungen an ihre Studentenzeit und ihre Liebe zur Fotografie

gettyimages

Heute hat Kate drei Kinder und findet immer Zeit dafür, um ihre Kleinen zu unterhalten. Das bedeutet, dass sie ihnen nicht nur vor dem Zubettgehen Märchen vorliest, sondern dass sie auch aktiv mit ihnen spielt, was nicht ohne kleine Verletzungen vonstattengeht.

gettyimages

Im Gegensatz zu vielen ihrer Verwandten ist Kate froh darüber, Haushaltspflichten zu erfüllen und sie verwöhnt ihre Familie gerne mit zahlreichen Gerichten, die sie nach Rezepten ihrer Mutter zubereitet.

Fast jeder von uns muss hin und wieder ein wenig sorgenfrei leben. Und jeder kann sich bei alltäglichen Dingen verletzen, auch unsere geliebten Royals.

Wie die meisten Mitglieder der Königsfamilie liebt auch Kate Tiere. Es ist eine bekannte Tatsache, dass die meisten Familienmitglieder der Royals selbst viele Tiere haben. Wie zuvor berichtet wurde, liebt die Herzogin Hunde. Aus diesem Grund haben auch die Cambridges ein vierbeiniges Familienmitglied, das auf den Namen Lupo hört. Es handelt sich dabei um einen süßen English-Cocker-Spaniel, der im Dezember 2011 geboren wurde.

Weiterlesen: Warum Kate Middleton nie Orange trägt

gettyimages

Kate verpasst keine Gelegenheit, um ihre Liebe zu Tieren zu zeigen.

gettyimages

gettyimages

Übrigens bemerkten die Medien, dass die Pflaster immer nur nach Meetings mit Katzen und Hunden auftauchen. Leider ist es Tieren egal, ob du eine Herzogin oder ein ganz normaler Mensch bist. Sie mögen eben keine Fremden.

gettyimages

Abgesehen davon mag Middleton auch Sport und kleinere Verletzungen kommen bei Sportlern häufig vor.

gettyimages

In Anbetracht der Tatsache, dass Pflaster auf den Händen der Herzogin ziemlich häufig auftauchen, können wir das Fazit ziehen, dass sich die Herzogin genau wie viele Mütter für nichts zu schade ist. Nichtsdestotrotz ist dies ein weiterer Beweis dafür, dass Kate dreckige oder harte Arbeit nicht scheut. Es scheint, als würde sie sich auch um lästige Haushaltspflichten kümmern und dass sie Narben im Gegensatz zu vielen anderen Frauen nicht so schlimm findet. Und was denkst du?

Weiterlesen: Rate mal, welche Farbe Kate Middleton niemals trägt?