PROMIS

"Dreht mal nicht gleich durch": Die norwegische Prinzessin offenbarte ihre neue Liebe

May 16, 2019 13:47

Märtha Louise, die norwegische Prinzessin, ist zwar die Tochter des Königs, liegt aber nur an vierter Stelle der Thronfolge. Sie ist 47 Jahre alt und war schon mal von 2002 bis 2016 verheiratet. Und daraus gingen drei Kinder hervor. Auch wenn Sie oberflächlich gesehen wie eine glückliche Familie aussahen, endete alles mit der Scheidung. Übrigens die erste seit langem in der Geschichte der königlichen Familie Norwegens.

Und jetzt, also drei Jahre nach der Scheidung, hat Märtha Louise eine Bombe auf ihrer privaten Instagram-Seite platzen lassen: Sie steckt in einer neuen Beziehung! Ihr neuer Liebster ist Shaman Durek, ein spiritueller Anführer und Heiler.

Er hat mich verstehen lassen, dass es auf diesem Planeten wirklich bedingungslose Liebe gibt. Er bringt mich wie kein anderer zum Lachen, und ist voll tiefer Weisheit, die er mit der Welt teilt. Ich bin glücklich und gesegnet, ihn meinen Freund nennen zu können. Danke, Liebster, mich so großzügig in deiner Familie aufzunehmen. Ich liebe dich von einer Ewigkeit zur nächsten.

Damit hat die Prinzessin eine Liebeserklärung abgegeben, die zu Herzen geht. Und sie macht keinen Hehl daraus, dass sie in ihre bessere Hälfte über alles verliebt ist. Er gibt ihr die zärtliche Zuwendung, die jede Frau verdient hat. Aber wie bei allen Menschen, die in der Öffentlichkeit stehen, weiss auch Märtha Louise, dass die Unkenrufe auf dem Fuss folgen. Und deshalb hat sie diese Nachricht verbreitet:

Und an alle, die immer nur Kritisieren müssen: Beruhigt euch mal. Es ist nicht eure Sache, mir jemanden auszusuchen oder zu bewerten. Ich treffe meine Wahl nicht, damit es euch- oder in eine Norm oder Schublade passt, in die ich eurer Meinung nach gehöre. In der ich mich aber nicht wohlfühle. Ich lebe nicht in euren Phantasien. Ich habe mich für die Liebe entschieden, das ist alles.

Auf den ersten Blick könnte man meinen, die Prinzessin hätte etwas überreagiert bei ihren Kommentaren. Vielleicht hat sie sich selbst schon so manches anhören müssen, und sie hat sich einfach für die Flucht nach vorne entschieden: Angriff ist eben die beste Verteidigung. Wir wollen kein Urteil fällen, wir wünschen ihr einfach alles Glück der Welt in ihrem Privatleben!