PROMINENTEN-NACHRICHTEN

Was geschah mit Kate Middletons Krankenschwester im Dezember 2012?

May 27, 2019 10:32

Dieser unglückliche, aber dennoch absurde Vorfall ereignete sich im Dezember 2012. Er erinnert uns daran, dass alles, was wir tun, Auswirkungen hat, was uns und andere Menschen betrifft. Manchmal kann sogar ein alberner Scherz zu einer Tragödie führen ...

Damals richtete sich die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit hauptsächlich auf den Herzog und die Herzogin von Cambridge, weil Kate Middleton ein Baby erwartete. Diese freudige Nachricht wurde am 3. Dezember 2012 verkündet und Menschen aus der ganzen Welt fragten sich, was das Geschlecht, das Aussehen und der Name des zukünftigen Kindes sein würde.

Getty Images / Ideal Image

Am 4. Dezember 2012 riefen die Moderatoren der australischen TV-Show Hot30 Countdown das King Edward VII-Krankenhaus in London an, da es Kate während der Schwangerschaft laut einigen Medien nicht gut ging. Jacintha Saldanha, eine der Krankenschwestern, nahm den Hörer ab und hörte die Stimmen eines Mannes und einer Frau. Die Gastgeber stellten sich als Elizabeth II und Prinz Charles vor.

Mel Greig fing ein Gespräch an:

Oh hallo, könnte ich bitte mit Kate sprechen, meiner Enkelin?

Jacintha antwortete ohne zu zögern:

Oh ja. Einen Moment bitte, Ma'am

Dann leitete sie den Anruf an Kates Krankenschwester weiter.

Die Pranksters sprachen ungefähr zwei Minuten lang mit der Krankenschwester.

Nachdem der Chef des Krankenhauses von diesem Streich erfahren hatte, verurteilte er die Situation als "journalistische Täuschung".

Am 6. Dezember entschuldigte sich der Radiosender offiziell für ihr Vorgehen. Es ist auch bekannt, dass weder Jacintha noch die andere Krankenschwester von der Krankenhausleitung diszipliniert wurden.

Aber am 7. Dezember wurde Jacintha tot im Krankenhaus aufgefunden. Sie hinterließ drei Notizen. In einer von ihnen machte sie die Radiomoderatoren für ihren Tod verantwortlich, die andere enthielt ihre Wünsche für Bestattungsarrangements und die dritte richtete sich an ihre Arbeitgeber und kritisierte deren schlechten Umgang mit der Situation.

Dieser Fall verursachte eine massive Gegenreaktion, aber trotz aller Appelle von beteiligten Personen, wurden Mel und Mike nicht angeklagt. Jacintha hatte einen Ehemann, einen 14-jährigen Sohn und eine 12-jährige Tochter.

Getty Images / Ideal Image

Vielleicht werden wir nie erfahren, was Jacinta fühlte oder wie ihre Vorgesetzten mit ihr sprachen. Für uns alle ist dies eine weitere Erinnerung daran, dass selbst ein harmloser Witz tragische Konsequenzen haben kann.